Stresssignale erkennen!

Wenn Stress zum Leid wird, oder erheblichen Druck erzeugt, kann das zu hohen psychischen Problemen führen.

Menschen können i.d.R mit einer solchen Situation umgehen. Das gelingt umso besser, je früher die Ursachen erkannt werden. Denn dann können sie Mittel und Wege finden, um den Druck zu reduzieren und (Dis)Stress zu vermeiden.

Alkohol oder Tabak sind ggf.Antistressmittel, können allerdings nur vorübergehend von psychischen Problemen ablenken.

Typische Stresssignale sind:

– Sie fühlen sich verschwitzt oder frösteln

– Sie haben starkes Herzklopfen

– Sie müssen deutlich öfter als sonst auf Toilette

– Sie rauchen und trinken mehr Alkohol als üblich

– Sie sind reizbar

– Sie haben häufiger Kopfschmerzen

– Sie essen zu wenig oder zu viel

– Sie haben das Lachen verlernt

– Sie haben das Gefühl, alles wäre sinnlos

– Sie leiden unter Vergesslichkeit

– Sie fühlen sich müde und habe keine Energie

– Sie vernachlässigen Ihr äußeres Erscheinungsbild

Ich empfehle gerne, die eigene Persönlichkeit zu überprüfen. Öfter mal Kontakt zu sich aufzunehmen, um ggf.eigenen Bedürfnissen, eigener Leistungsfähigkeit und Ressourcen nachspüren zu können.