Ängste, Panikattacken & Co

 

 

Menschen bekommen Medis verschrieben, um u.a ruhig gestellt zu werden.
Die Medis mit deren Nebenwirkungen, verschieben nur den Konflikt der Angst. Die Angst an sich wird weiterhin bestehen bleiben, wenn man sich ihr nicht stellt. Angst ist ,,nur“ ein eigenes Körperschutzsystem, dass versucht vor schlimmeren zu bewahren. Die Angst an sich ist indem Fall sogar positiv zu werten. Angst an sich ist nicht das Problem! Es ist jenes, was hinter der Angst ist. Sie will nur auf etwas hinweisen, was noch im Unterbewusstsein lagert, was der Kopf also nicht versteht, weil die Erfahrung noch nicht gesammelt wurde. Also bekommt das Gehirn keine neue Impulse zum Lernen. Darum geht’s bei der Angstbewältigung, neue Erfahrungen zu sammeln, die Seele will sich weiterentwickeln. Medis betäuben und zerstören die eigene Seele und dazu noch durch die Nebenwirkungen, den eigenen Körper.

Consent Management mit Real Cookie Banner