Führungskräfte und Arbeitgeber aufgepasst! Der demografische Wandel wird zukünftig- Spuren hinterlassen

 

Wenn Sie als Arbeitgeber- Fachpersonal langfristig binden wollen, sollten Sie sich frühzeitig mit dem Thema BGM- Betrieblichen Gesundheitsmanagement beschäftigen. Die Jahrgänge ab 1970 und aufwärts, werden wohl bis zum 75.Lebensjahr arbeiten müssen. Da ist es nicht ganz unwichtig- Maßnahmen zu ergreifen, um Fachpersonal zu gewinnen und vorhandenes Personal, lange und leistungsfähig im Betrieb zu halten.

Führungskräfte sollten dafür die Basis schaffen, dass sich die Arbeitnehmer auch gesundheitsfördernd verhalten. Ideal wäre es, wenn Unternehmen ihr BGM in ein Qualitätsmanagementsystem integrieren.

Arbeitsschutz, Eingliederungsmanagement (BEM) und Gesundheitsförderung (BGF) als freiwillige Leistung des Arbeitgebers, bilden hierbei die tragenden Säulen.

Wenn ich mit Unternehmern kommuniziere, bekomme ich öfter zu hören, dass Mitarbeiter wenig Interesse daran haben, Angebote diesbezüglich zu nutzen. In meinen Coachings- biete ich aktives Barrieremanagement an. Der Coachee bekommt dann Möglichkeiten an die Hand, wo er eigenständig- Strategien entwickeln kann, um Barrieren zu umgehen, die ihn von Maßnahmen abhalten könnten.

In den Gesprächen sensibilisiere ich die Mitarbeiter für die Themen BGM und BGF.

Meine Hauptaugenmerk lege ich dabei auf klein- und mittelständige Unternehmen (3-250 Mitarbeiter).

Möchten Sie BGM gesund und nachhaltig in Ihr Unternehmen implementieren? Dann warten Sie nicht zu lange und fangen Sie frühzeitig damit an.

Kontaktieren Sie mich gerne. Meine Erstberatung ist kostenlos und unverbindlich.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner