Stoffwechselstörungen, Narben, Verwachsungen, psychosomatische Erkrankungen, Arthrose, durch entzündete Faszien?!?

 

 

Faszien sind Bündel von Fasern, welche einen Teil des Bindegewebes darstellen. Das Bindegewebe verbindet z.B Organe des Körpers, Faszien umhüllen jeden Knochen, jedes Organ und Muskeln unseres Organismus. Es sind sozusagen dünne, elastische Häute die alles zusammenhalten.

Es gibt verschiedene Arten von Faszien;

  • Oberflächenfaszien
  • äußere Faszien
  • Faszien des Kopfes und Rückenmarks
  • Halsfaszien
  • Faszien des Gesichts
  • Rumpffaszien
  • Faszien oberer und unterer Extremitäten
  • Faszien Mittelachse und Zwerchfell
  • Brust- und Bauchhöhlenfaszien
  • Faszien des Beckens

Ungesunde Faszien verkleben nach z.B unzureichender Regenerationsphase nach z.B dem Sport. Auch durch Stress und Bewegungsmangel können Faszien verkleben und verhärten. Dies wiederum kann später zu gequetschten Nervenzellen führen.

Es gibt eine Reihe von ,,Erkrankungen„, wo der Autoimmunprozess im Kontext – Zerfall des Bindegewebes besteht.

Bei Narben, und Verwachsungen, die durch z.B Unfälle, Operationen oder Unachtsamkeit entstanden sind, kann es nach der Gewebereparatur zu Reizerscheinungen kommen und mechanische wie physiologische Abläufe empfindlich stören. Werden Faszien z.B vor, während oder nach einer Operation verletzt, kann das z.B dazu führen, dass Faszien nicht mehr so gut gleiten können. Dies bewirkt, dass die Funktionstüchtigkeit eingeschränkt und der Organismus in Mitleidenschaft gezogen wird. Narbenbildung im Kontext mit verklebten und verhärteten Faszien, kann chronische, psychosomatische Beschwerden entstehen lassen. Das betrifft dann evtl. den Magen, Knieschmerzen, Blockaden der Brustwirbelsäule etc. Auch ein Trauma kann starke Kräfte über Faszien verteilen und Spannungen auftreten lassen.

Gesunde Faszien erhöhen die Elastizität und Viskosität. Außerdem sorgen sie dafür, dass das Muskelsystem funktionieren kann und Stabilität in den Gelenken erhalten bleibt. Ebenfalls dienen sie als Schutzsystem, Stoßdämpfer und beeinflussen bzw.unterstützen das Herz-Kreislaufsystem.

Wenn ich mit Menschen am Faszien und Bindegewebssystem arbeite, können mir Triggerpunkte Aufschluss darüber geben, wo Faszien verklebt bzw.verhärtet sind. Bewegungseinschränkungen, Schonhaltung, Ernährung inkl.Auswertungen der körperlichen Konstitution sowie Gespräche etc.nutze ich, um mir ein genaueres Bild vom Klienten machen zu können.

Mein Arbeitsgebiet ist individuell je nach Bedarf, Situation und Ort, bringe ich u.a Faszientraining gezielt als Firmenfitnessprogramm an die Mitarbeiter. Ebenfalls nutzen Sportmannschaften mein Angebot, um sich dahingehend weiterzuentwickeln.

Ob Unternehmer, Führungskraft, Mitarbeiter oder Privatleute- Mensch bleibt Mensch! Und dieser Mensch nutzt bei mir  auch gerne Massagen wie z.B die Shiatsumassage. Sie lockert Faszien und sorgt gleichzeitig für Entspannung, Wohlbefinden und Nachhaltigkeit!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner