Wunsch nach Veränderung?!?

EA6FC2A0-2D99-434D-B655-A54CC2E0CEF8

Du bist unzufrieden, weil du dauerhaft etwas tun ,,musst“ , was du eigentlich gar nicht willst?

Du fragst dich, wieso du dich in gewissen Situationen, oder Entscheidungsprozessen, unbewusst verleiten lässt. Dinge tust, wo du Emotionen und/ oder Gefühle wahrnimmst, die dir unangenehm sind, oder dich trotz geplanter Zielsetzung vom Weg abbringen? Dich nicht weiterkommen lassen und dich immer wieder gegen eine Wand laufen lassen, wo du nicht weiterkommst?

Spürst du, wie du bei persönlichen Themen vom Herz  dicht machst? Nichts mehr an dich rankommen lässt, um dich ggf.selbst zu schützen?

Diese Prozess läuft meistens unterbewusst ab.

Immer wieder zeigen Menschen, Interesse an meiner Arbeit bzw. sie wollen mit mir zusammenarbeiten. Wenn sie dann drüber schlafen, sieht das öfter schon wieder anders aus. Die Menschen werden u.a durch ihre Muster und konditionierten Verhaltensweisen vom Alltag eingeholt.

Postings, Blogbeiträge, wo man sich selbst angesprochen fühlt, wo im Körper oder der Seele etwas ausgelöst wird, was man vielleicht noch nicht versteht, kann damit zusammenhängen, dass der Mensch immer wieder auf der Suche nach etwas ist, um sich bewusst weiterentwickeln zu können.
Zu den konditionierten Mustern und Verhaltensweisen, gesellt sich auch die Angst.
Sie trägt u.a dazu bei, dass Menschen lieber nichts verändern, um selbst in sicherer Gewohnheit zu bleiben.

Deswegen wird es auch weiterhin vorkommen, dass Menschen einen Impuls durch meine Postings, Blogbeiträge erfahren, sie aber den Schritt für eine Zusammenarbeit noch nicht machen können, weil es noch nicht an der Zeit ist.

Deine Entscheidung, für Veränderung und eine gemeinsame Zusammenarbeit, sollte der erste Schritt sein.

Du solltest dazu bereit sein, dich deiner Angst zu stellen. Du solltest außerdem Interesse daran finden, neue Erfahrungen zu sammeln, um für dich persönliche Veränderung herbeiführen zu können.

Du sollst nur wissen, auch wenn es jetzt noch nicht an der Zeit ist, dann vielleicht später. Und wenn du mich dann wieder ansprichst, schreibst, anrufst oder wie auch immer – bin ich für dich da, um dich auf deinem Weg zu unterstützen.

Dein Ziel ist meine Aufgabe!